Biogutsammlung wird gut angenommen - Modellversuch wird verlängert

Rosenheim. Der Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat beschlossen, den probeweise auf ein Jahr angelegten Modellversuch zur Biogutsammlung bis Ende Mai 2018 zu verlängern. Das heisst, dass die bereits vorhandenen Biogut-Presscontainer an der

  • Wertstoffinsel am ESV-Sportplatz an der Hochfellnstraße,
  • am Bürgerhaus Happing in der Happinger Straße und
  • an der Möslstraße
  • sowie die Abgabemöglichkeit am Wertstoffhof bestehen bleiben.

Ein vierter Presscontainer steht ab sofort in Aising beim ehemaligen Gasthof „Alter Wirt“ an der Aisinger Straße.

Um die Presscontainer zu nutzen, ist ein Chip erforderlich. Diesen können die Bürgerinnen und Bürger kostenlos an der Infothek im Rathaus, Königstr. 24, beim Baubetriebshof, Möslstr. 27, am Wertstoffhof, Innlände 25 oder beim Bürgeramt, Königstr. 15, EG, abholen oder sich bequem nach Hause schicken lassen.

Ein Anruf unter der Telefonnummer 365-1681 oder eine E-mail genügt und der Chip wird per Post zugeschickt. Als Hilfestellung für die richtige Befüllung und für einen komfortablen Transport erhalten ab sofort alle Rosenheimer Bürgerinnen und Bürger beim Umwelt- und Grünflächenamt, Königstr. 15, 2.OG, Zimmer 211, sowie beim Wertstoffhof, Innlände 25, und im Magazin des Baubetriebshofes, Möslstr. 27, einen Vorsortierbehälter und zehn in den Vorsortierbehälter passende Papiertüten.

Zusätzliche Papiertüten sind ebenfalls im Umwelt- und Grünflächenamt sowie am Wertstoffhof und Baubetriebshof erhältlich. Papiertüten sollte der Vorzug vor Plastiktüten gegeben werden, da selbst „kompostierbare Plastiktüten“ in der Vergärungsanlage Maschinenschäden verursachen können und von Hand aussortiert werden müssen.

Weitere Infos gibt es beim Umwelt- und Grünflächenamt unter der Telefonnummer 365-1692.