Ebersberger Straße bleibt für den Durchgangsverkehr gesperrt

Am Dienstag, 28. März haben die Bauarbeiten in der Ebersberger Straße im Bereich zwischen Hofmiller- und Rechenauerstraße mit einer Vollsperrung für den Durchgangsverkehr begonnen. Am Mittwochmorgen traten anfängliche Probleme in der Verkehrsabwicklung im Baustellenbereich auf – jedoch nicht auf der Umleitungsstrecke, die über die Pernauer- und Rechenauerstraße führt. Zur Optimierung der Verkehrsführung für den Anliegerverkehr, der den Baustellenbereich wie zuvor weiter befahren darf, erfolgte im Laufe des gestrigen Mittwochs nach Abstimmung mit der ausführenden Baufirma, der Polizeiinspektion Rosenheim sowie den Stadtwerken Rosenheim und der Stadt Rosenheim eine Anpassung der Verkehrsregelung innerhalb des Baustellenbereichs. Das bedeutet im Einzelnen: Die Ebersberger Straße bleibt weiterhin für den Durchgangsverkehr im Abschnitt zwischen Hofmillerstraße und Rechenauerstraße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Pernauer- und Rechenauerstraße in beiden Fahrtrichtungen. Neu ist die Verkehrsführung innerhalb des Baustellenbereiches für Anlieger. Die Zufahrt zu Privatgrundstücken aber auch zu den Gewerbebetrieben, dem Einkaufs- und Getränkemarkt und zu den anliegenden Schulen (Karolinen-Gymnasium und Mädchenrealschule) ist nur noch aus nördlicher Richtung (Hofmillerstraße) möglich. Gleichzeitig wurde für den Anliegerverkehr im Baustellenbereich eine Einbahnstraßenregelung eingeführt. Der Baustellenbereich kann nur noch in Fahrtrichtung stadteinwärts (Richtung Kaiserstraße) verlassen werden. Die Polizeiinspektion Rosenheim sowie die Stadt Rosenheim bitten die Verkehrsteilnehmer aus Sicherheitsgründen um Beachtung der nun bestehenden Verkehrsregelungen.