Einzelhandelskonzept der Stadt Rosenheim wird aktualisiert

Rosenheim. Wie sehen die stadträumlichen (Einzelhandels-) Strukturen in Rosenheim aus? Welche Veränderungen haben sich in den letzten Jahren ergeben? Zeichnen sich Branchenlücken vor Ort ab? „Woher kommen die Kunden der Stadt Rosenheim? Wie kann die wohnortnahe Versorgung derzeitiger und zukünftiger Wohnstandorte bedarfsgerecht gesichert werden?  

Dies sind einige der zentralen Fragen, mit denen sich die CIMA Beratung + Management GmbH im Auftrag der Stadt Rosenheim und der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling seit Oktober 2016 beschäftigt. Ziel ist die Aktualisierung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Rosenheim.  

Die Aussagekraft des Konzeptes steigt durch die aktive Unterstützung der Einzelhändler vor Ort. In den kommenden Wochen – Start ist am 09. Februar 2017 - wird eine schriftliche Befragung der Rosenheimer Einzelhändler durchgeführt. Sämtliche Handelsbetriebe werden auf dem Postweg einen Fragebogen erhalten. Dabei werden unter anderem Angaben zu Charakteristika der Einzelhandelsbetriebe oder Hinweise erbeten, die eine zukünftige Entwicklung des Handelsstandortes Stadt Rosenheim voranbringen können.  

Den Auftakt der umfangreichen Untersuchungen der CIMA bildeten verschiedene Befragungen bei Bürgern und Bürgerinnen sowie bei Kunden und Kundinnen. Rund 1.000 Haushalte in Rosenheim und dem nahen Umland wurden bereits telefonisch zu ihrem Einkaufsverhalten und Vorstellungen einer attraktiven Rosenheimer Innenstadt befragt. Zusätzlich wurden rund 1.200 Passanten am Point-of-Sale - also direkt am Einkaufsort - interviewt. Mögliche Defizite im Angebot der Einzelhandelsstruktur wurden dadurch erörtert, Kaufkraftströme der Region eruiert, aber auch die Stärken des Handelsstandortes herausgearbeitet.  

Derzeit wertet die cima die Ergebnisse der Befragungen sowie die Erkenntnisse aus der Aktualisierung des Verkaufsflächenbestandes und des Branchen- und Sortiments-Mixes aus. Die Ergebnisse sind wichtige Bausteine in der Basisanalyse des Einzelhandelsentwicklungskonzeptes. Darauf aufbauend werden zusammen mit den Auftraggebern Leitlinien für die zukünftige Handels- und Immobilienentwicklung in Rosenheim entwickelt, Empfehlungen für die strategische Stadtentwicklung und Maßnahmen zur Stärkung des Einzelhandels ausgearbeitet.  

Die Befragungsergebnisse werden wichtige Grundlagen für das Einzelhandelskonzept liefern. Die Stadt Rosenheim, die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling und die cima sind dankbar für die Unterstützung durch den Rosenheimer Einzelhandel. Bei Rückfragen stehen Christian Ehinger von der Stadt Rosenheim unter 08031/365-9062 sowie Christian Hörmann und Susanne Dorsch von der cima unter 089/55118-154 gerne zur Verfügung.