Neues Projekt vergibt Deutsch-Stipendien an Migranten - Ehrenamtliche Mentoren gesucht

Die Soziale Stadt Rosenheim unterstützt in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) Rosenheim und dem Malteser Hilfsdienst e.V. Menschen mit Migrationshintergrund, die bereits einen Anfängerkurs Deutsch absolviert haben und ihr Deutsch nun weiter verbessern möchten. Dadurch sollen die Chancen der Teilnehmer auf dem Arbeitsmarkt verbessert werden. Im Rahmen der „Herbstschule Deutsch+“ vergibt die Soziale Stadt 21 Stipendien für VHS-Deutschkurse an Menschen mit Migrationshintergrund. Voraussetzung ist, dass keine weitere staatliche Förderung für einen Deutschkurs besteht und die Teilnehmer den Beitrag nicht aus eigenen finanziellen Mitteln aufbringen können. Zur Bewerbung ist ein persönliches Vorsprechen im Geschäftszimmer der Sozialen Stadt notwendig.

Projektunterstützung durch ehrenamtliche Mentoren
Unterstützung sollen die Deutsch-Stipendiaten von sieben ehrenamtlichen Mentoren erhalten, die durch die Ehrenamtskoordinatorin der Malteser betreut werden und das Projekt mit Rat und Tat begleiten. Für dieses Ehrenamt werden noch engagierte Personen gesucht, die Interesse an einer freiwilligen Tätigkeit im interkulturellen Umfeld haben. Die Mentoren organisieren Austauschtreffen der Teilnehmer und individuell nach Bedarf Lerngruppen oder Nachhilfestunden.

Projektzeitraum der Herbstschule Deutsch+“ ist September bis Dezember 2018. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Sozialen Stadt, Reichenbachstraße 8, telefonisch unter 08031/365-2122 sowie online auf www.sozialestadt-rosenheim.de.  

 Das Projekt wird durch das Budget „Sprache und Integration“ der Sozialen Stadt finanziert.