Neuer Feldgeschworener für Rosenheim

Die Stadt Rosenheim hat mit Nikolaus Stadler einen neuen Feldgeschworenen. Er folgt auf Georg Schnitzlbaumer, der sein Amt nach 29 Jahren aus Altersgründen niederlegt.

Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März dankte Schnitzlbaumer für seine langjährige Tätigkeit und vereidigte Stadler mit dem Schwur auf das Grundgesetz und die Verfassung des Freistaates Bayern.

Feldgeschworene unterstützen das staatliche Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Grenzsteine zu setzen und andere Grenzmarken einzubringen. Das Amt eines Feldgeschworenen erfordert ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Ortskenntnis. Es gilt als das älteste kommunale Ehrenamt in Bayern.