Tagespflege

Die Kindertagespflege bietet eine flexible und familiennahe Betreuung in kleinen Gruppen. Die Betreuung findet in der Regel im Haushalt der Tagespflegeperson statt, kann aber auch in der elterlichen Wohnung stattfinden. Kindertagespflege ist der Betreuung in Krippe, Kindergarten und Hort gleichgestellt.
Tagespflegepersonen können flexibel auf die Bedürfnisse der Kinder, den Familienalltag und die beruflichen Erfordernisse eingehen. Die Vorzüge der Kindertagespflege liegen außerdem in der familiennahen und individuellen Betreuung in einer kleinen Kindergruppe – das entspricht den Vorstellungen vieler Eltern. Die kleine Gruppengröße erleichtert es den Kindern, untereinander Beziehungen aufzubauen und soziale Erfahrungen zu machen. Die intensive Betreuung und die enge Bindung zur Tagespflegeperson sind wichtige Grundlagen für frühkindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse.

Eine besondere Form der Kindertagespflege ist die Betreuung in einer Großtagespflegestelle. Unter Großtagespflege versteht man die Betreuung und Förderung von mehr als fünf Kindern in einer Gruppe, die von zwei Kindertagespflegepersonen gemeinsam geleitet wird. Betreut werden Kinder im Alter von 0 bis unter 14 Jahren. Sofern mehr als acht Kinder betreut werden, muss eine Tagespflegeperson eine pädagogische Fachkraft (Erzieher/-in) sein.

Die Großtagespflege kann entweder in angemieteten Gewerberäumen, in angemietetem Wohnraum oder in einem nicht privat genutzten Eigentum der Tagespflegeperson angeboten werden. Wichtig ist auch hier, dem Bedürfnis des Kindes nach einer stabilen Bezugsperson Rechnung zu tragen. Daher wird grundsätzlich jedes Tagespflegekind einer Tagespflegeperson zugeordnet. Es ist darauf zu achten, dass den Kindern durch zu häufigen Wechsel wegen unterschiedlicher Betreuungszeiten nicht zu viel zugemutet wird.

In Rosenheim gibt es zur Zeit sechs Großtagespflegestellen:

Für alle Angelegenheiten der Kindertagespflege wenden Sie sich bitte an die zuständige Fachberatung im Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport.

Interesse an Tätigkeit als Tagespflegeperson

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Haben Sie Interesse an einer Tätigkeit als Tagespflegeperson? In Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Rosenheim finden Qualifizierungskurse für die Ausbildung zur Kindertagespflegeperson statt.

Tagespflegepersonen arbeiten selbstständig und bieten eine familiennahe Betreuung in ihrem Haushalt, im Haushalt der Eltern oder in anderen geeigneten Räumlichkeiten an. Tagespflegepersonen benötigen eine Pflegeerlaubnis, die vom Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport erteilt wird. Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Kindern haben, eine pädagogische Ausbildung vorweisen können oder bereit sind, einen Qualifizierungskurs zu absolvieren, melden Sie sich für weitere Informationen beim Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport, Bereich Kindertagespflege.

Informationen für Eltern

Die Kindertagespflege stellt ein gleichwertiges Angebot zu den Kinderkrippen dar und bietet individuelle Betreuung in familienähnlicher Atmosphäre an. Die Kindertagespflege kann entweder auf privater Basis in Absprache mit der Tagespflegeperson vertraglich geregelt werden oder über das Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport gefördert werden.
Die Förderung beginnt ab einer wöchentlichen Betreuungszeit von zehn Stunden oder wenn die Tagespflege ergänzend zu einer Kindertageseinrichtung gewährt wird. Die Kostenbeiträge sind, ähnlich wie in der Kinderkrippe, nach Buchungszeiten gestaffelt. Für die Eltern besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Übernahme der Kosten zu stellen.
Für Informationen und Vermittlung von Kindertagespflegepersonen steht Ihnen das Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport zur Verfügung.

Ersatzbetreuung:
Bei akuter Krankheit oder z. B. einem längerem Krankenhausaufenthalt Ihrer Kindertagespflegeperson ist Ihnen die Stadt Rosenheim bei der Organisation einer Ersatzbetreuung für Ihr Kind behilflich. Die Vereinbarung zur Ersatzbetreuung erhalten Sie bei Ihrer Kindertagespflegeperson.

Wichtig ist, den Bedarf frühzeitig zu melden, um die Ersatzbetreuung organisieren zu können. Es entstehen keine weiteren Kosten für Sie.  

Bei Bedarf einer Ersatzbetreuung melden Sie oder Ihre Tagespflegeperson sich zeitnah bei:

Stadt Rosenheim
Amt für Schulen, Kinderbetreuung und Sport
Fachberatung für Kindertagespflege
Ulrike Jansen-Collet
Tel. +49 (0) 80 31 / 365- 15 08

oder Sie wenden sich direkt an den Stützpunkt
„Im Spatzennest“
Innstraße 35, 83022 Rosenheim,
Frau Sepp Tel. +49 (0) 15 25 / 7 95 17 84 und
Frau Wagner Tel. +49 (0) 15 25 / 7 95 17 73.