Rote Dauerkennzeichen

Sie möchten als Kfz-Händler/-in oder Betreiber/-in einer Kfz-Werkstatt im Sinne von § 16 Fahrzeug-Zulassungsverordnung ein rotes Dauerkennzeichen zur wiederkehrenden Verwendung beantragen.

    • schriftlicher, formloser Antrag
    • gültiger Personalausweis oder Reisepass
    • Gewerbeanmeldung (bei juristischen Personen zusätzlich Auszug aus dem Handelsregister)
    • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis (vom/von der Antragsteller/-in bei der Wohnsitzgemeinde zu beantragen; bei Wohnsitz im Stadtgebiet Rosenheim kann dieses auch bei der Kfz-Zulassungsbehörde beantragt werden)
    • aktueller Auszug aus dem Fahreignungsregister (Antragstellung über die für den Hauptwohnsitz zuständige Fahrerlaubnisbehörde oder direkt beim Kraftfahrt-Bundesamt)
    • aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister (bei juristischen Personen beim Gewerbeamt - bei natürlichen Personen beim Einwohnermeldeamt oder der Kfz-Zulassungsbehörde zu beantragen)
    • Mietvertrag und Lageplan über die zur Verfügung stehenden Stellplätze
    • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer)
    • Teilnahmeerklärung zum Lastschrifteinzugsverfahren

    Bitte beachten Sie die Informationen im Merkblatt über die Verwendung von roten Dauerkennzeichen.