Breitbandausbau in der Stadt Rosenheim

Die Stadt Rosenheim beteiligt sich am Breitband-Förderprogramm des Freistaates Bayern nach der "Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von gigabitfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern"  (Bayerische Gigabitrichtlinie - BayGibitR).

Die Stadt Rosenheim will damit den Breitbandausbau weiter vorantreiben. Dazu sind gemäß der Richtlinie verschiedene Verfahrensschritte einzuhalten.

Auf dieser Seite informieren wir über den aktuellen Stand des Verfahrens und veröffentlichen alle notwendigen Unterlagen.

Förderschritt 1: Beginn Bestandsaufnahme (25.05.2021)

Gemäß der Bayerischen Gigabitrichtlinie (BayGibitR) veröffentlicht die Stadt Rosenheim nachfolgende Dokumente zur örtlichen Breitbandversorgung. Eine detaillierte Adressliste sowie Detailkarten werden den am Markterkundungsverfahren teilnehmenden Netzbetreibern und Investoren auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Bitte kontaktieren Sie dazu Herrn Kriechbaumer:
E-Mail: konrad.kriechbaumer(at)rosenheim.de

Mit dem Erhalt der detaillierten Adressliste werden die Nutzungsbedingungen Geodaten und der Inhalt der Verpflichtungserklärung Geodaten zur Kenntnis genommen. Eine Übersendung der unterzeichneten Verpflichtungserklärung ist aufgrund der Anzahl der Adressen nicht notwendig.

 

Förderschritt 2: Beginn der Markterkundung (25.05.2021)

Die Stadt Rosenheim ermittelt im Rahmen der Markterkundung, ob Netzbetreiber oder Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und zu welchen buchbaren Bandbreiten (Download und Upload als zuverlässig erreichbare Mindestgeschwindigkeiten) dieser führt. Die Stadt Rosenheim bittet alle Netzbetreiber und Investoren sich bis spätestens 02.07.2021 an der Markterkundung zu beteiligen.

Die Bekanntmachung zum Download finden Sie in der Rubrik "Unterlagen".