Aktuelles der Stadt Rosenheim www.rosenheim.de de-de Stadt Rosenheim Sat, 04 Jul 2020 17:22:11 +0200 Sat, 04 Jul 2020 17:22:11 +0200 TYPO3 EXT:news news-2945 Tue, 30 Jun 2020 16:32:22 +0200 „Sommer in Rosenheim“: Veranstaltungsreihe bekommt einstimmig grünes Licht des Stadtrats https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/sommer-in-rosenheim-veranstaltungsreihe-bekommt-einstimmig-gruenes-licht-des-stadtrats.html Der Stadtrat hat in der Sitzung am 24.06.2020 einstimmig beschlossen, die Rosenheimer Innenstadt nach den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie mit einer Veranstaltungsreihe zu beleben. Die aktuellen Corona-Infektionsschutzmaßnahmen sollen dabei selbstverständlich eingehalten werden. Als Veranstalter fungiert die Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH. Diese städtische Konzerntochter richtet auch das Rosenheimer Sommerfestival aus, das heuer Corona-bedingt allerdings ausfallen muss. Derzeit arbeiten Schaustellerverband, CityManagement, Kulturforum und die Stadtverwaltung an einem Programm, das die Menschen wieder unbeschwert in der Innenstadt zusammenbringen und gleichzeitig Schausteller, Kultur- und Kreativwirtschaft sowie den Einzelhandel unterstützen soll. Veranstaltungszeitraum ist vom 18. Juli bis zum 06. September.

Im gesamten Zeitraum laufen die Projekte „Innenstadtbelebung“ mit verschiedenen kulturellen Aktionen im gesamten Stadtgebiet und „Stadtmöblierung“, bei der bis zu 500 Stühle und Sitzgelegenheiten installiert werden. Dazu kommen ab dem 07. August die Angebote des Schaustellerverbandes mit Fahrgeschäften und Gastronomie, bevor Ende August ein StreetArt-Festival geplant ist. Für die Durchführung der gesamten Veranstaltungsreihe und die damit verbundene Unterstützung heimischer Künstler stellt die Stadt Rosenheim insgesamt 200. 000 EUR zur Verfügung. Wie das Programm im Detail aussieht, wird derzeit erarbeitet und soll in der kommenden Woche im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt werden.

]]>
Pressemitteilungen
news-2944 Tue, 30 Jun 2020 16:29:14 +0200 Stadtradeln 2020 in Rosenheim auf Rekordkurs https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/stadtradeln-2020-in-rosenheim-auf-rekordkurs.html Am 25.06. abends war es soweit: Die insgesamt 965 Stadtradlerinnen und Stadtradler haben die 100.000 km-Marke geknackt. Bei noch acht verbleibenden Tagen ist der noch aus dem Jahr 2012 stammende Bestwert von 117.867 km in Reichweite. Auch die Anzahl der Teams schlägt heuer alle Rekorde. Mit 58 aktiven Teams ist der bisherige Höchstwert von 50 Teams aus dem Jahr 2014 bereits übertroffen. Beachtlich ist auch die Teilnahme des Stadtrats. 16 Stadträtinnen und Stadträte treten heuer in die Pedale. Nur 2009 waren es mit 17 noch mehr Kommunalpolitiker. Sie alle leisten ihren Beitrag zum Klimaschutz und dazu, dass die Aktion in diesem Jahr auf Rekordkurs ist.

Das Stadtradeln läuft noch bis Samstag, 04. Juli 2020. Wer kurzentschlossen noch mitradeln will um weitere Rekorde einzustellen, kann sich jederzeit noch für das Stadtradeln anmelden. Ganz einfach online unter www.stadtradeln.de/rosenheim.

 

]]>
Pressemitteilungen
news-2943 Tue, 30 Jun 2020 16:25:30 +0200 Stadt Rosenheim dankt allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/stadt-rosenheim-dankt-allen-wahlhelferinnen-und-wahlhelfern.html Drei Monate sind seit der Kommunalwahl am 15. März 2020 und der Stichwahl am 31. März 2020 vergangen. Wahlen, die heuer im Zeichen der Corona-Pandemie standen. Während der Wahltermin am 15. März noch als „normale“ Wahl durchgeführt werden konnte, konnte die Stichwahl am 29. März erstmalig nur als reine Briefwahl stattfinden.

Der Dank der Stadt Rosenheim geht in diesem Jahr an alle Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die bei der Kommunalwahl tatkräftig unterstützt haben. Vor allem an diejenigen, die kurzfristig eingesprungen sind als der Bedarf an Briefwahlhelfern stieg. Traditionell verloste das Wahlamt unter allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern Geschenkgutscheine in Höhe von 50 EUR bis 500 EUR, die Amtsleiter Franz Höhensteiger (im Bild links) und Wahlamts-Mitarbeiterin Barbara Berger (rechts im Bild) direkt an die Gewinner (in diesem Fall Martina Eiser – Bildmitte) übergaben.

Für zukünftige Wahlen sucht die Stadtverwaltung immer wieder Freiwillige, die als Wahlhelferin oder Wahlhelfer mitarbeiten möchten. Interessierte können sich gerne auf der städtischen Homepage im Bereich des Wahlamts, per E-Mail (wahlamt(at)rosenheim.de) oder telefonisch im Bürgeramt (365-1364) registrieren lassen.

]]>
Pressemitteilungen
news-2942 Tue, 30 Jun 2020 16:17:37 +0200 Aktuelle Kaufpreisübersichten für Wohnimmobilien https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/aktuelle-kaufpreisuebersichten-fuer-wohnimmobilien-3.html Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte bei der Stadt Rosenheim hat die Kaufpreisübersichten 2019 für Wohnimmobilien, Garagen und Stellplätze erstellt. Die Kaufpreisübersichten umfassen neben den Jahren 2018 und 2019 überwiegend auch frühere Jahre. Es gibt Übersichten für wiederverkaufte freistehende Einfamilienhäuser, neue und wiederverkaufte Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Wohnungen, Garagen und Stellplätze. Die Kaufpreisübersichten über Wohnimmobilien enthalten unter anderem jeweils durchschnittliche Preise je Quadratmeter Wohnfläche.

Die Kaufpreisübersichten können im Internet unter https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/planen-und-bauen/kaufpreisuebersichten.html kostenfrei abgerufen werden. Außerdem sind die Kaufpreisübersichten auch direkt bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erhältlich: Königstraße 24, 83022 Rosenheim;

Tel. 08031/365-1621; Fax 08031/365-2095; E-Mail: gutachterausschuss(at)rosenheim.de

]]>
Pressemitteilungen
news-2941 Tue, 30 Jun 2020 16:15:17 +0200 Rosenheim sucht Radverkehrsbeauftragte/n https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/rosenheim-sucht-radverkehrsbeauftragten.html Die Stadtverwaltung sucht zum 01. August 2020 eine/n Radverkehrsbeauftragte/n. Der/Die Radverkehrsbeauftragte soll sich für eine Verbesserung der städtischen Radverkehrsinfrastruktur einsetzen, Ansprechpartner für Bürgeranliegen sein und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Fahrradverkehr in Rosenheim machen. Die Tätigkeit erfolgt ehrenamtlich. Allerdings wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Die Berufung erfolgt durch den Oberbürgermeister auf Beschluss des Stadtrates und ist auf fünf Jahre ausgelegt.

Interessenten können sich bis zum 06. Juli 2020 bevorzugt per E-Mail unter dezernat6(at)rosenheim.de oder in Papierform an Stadt Rosenheim, Dezernat VI, Königstr. 24, 83022 Rosenheim bewerben.

]]>
Pressemitteilungen
news-2940 Fri, 26 Jun 2020 10:50:26 +0200 Ab sofort: Online-Terminvereinbarung fürs Bürgeramt möglich https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/ab-sofort-online-terminvereinbarung-fuers-buergeramt-moeglich.html Ab sofort können Rosenheims Bürgerinnen und Bürger Termine im Bürgeramt online vereinbaren. Das digitale Serviceangebot spart idealerweise Zeit, Verkehr und Nerven. Oberbürgermeister Andreas März: „Mit der Terminvereinbarung online ist ein weiterer Schritt hin zur digitalen Stadtverwaltung umgesetzt worden. Ich freue mich, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern diesen tollen Service nun anbieten können.“


https://rosenheim.de/webapps/terminvereinbarung-online.html

]]>
Pressemitteilungen
news-2939 Fri, 19 Jun 2020 13:12:06 +0200 Auch in Corona-Zeiten: Honorarfreie Beratung für Unternehmer und Unternehmensgründer https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/auch-in-corona-zeiten-honorarfreie-beratung-fuer-unternehmer-und-unternehmensgruender-1.html Existenzgründer, Unternehmer und Freiberufler können sich von den zwei erfahrenen „Aktivsenioren“ Manfred Kehr und Karl-Heinz Werner honorarfrei beraten lassen. Während der Corona-Pandemie findet der nächste Beratungstag nicht wie üblich im Rathaus Rosenheim, sondern telefonisch oder als Videokonferenz (Skype/FaceTime) statt. Interessenten können bei Eva Huber von der städtischen Wirtschaftsförderung (Tel. 08031/3651106, E-Mail: eva.huber@rosenheim.de) einen Beratungstermin für den 16. Juli 2020 vereinbaren.

Seit über 10 Jahren arbeiten die Wirtschaftsförderung der Stadt Rosenheim und die Aktivsenioren Bayern e.V. unter dem Motto „Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch noch mehr Erfahrung“ zusammen. Die Aktivsenioren unterstützen junge Gründer, um sie mit den vielfältigen Anforderungen auf ihrem Weg ins Unternehmer-Neuland vertraut zu machen und helfen ihnen bei der Businessplanung. Kleinen und mittleren Firmen geben die Berater der Aktivsenioren die richtige Orientierung bei der Bewältigung ihrer Probleme und damit Hilfe zur Selbsthilfe. Außerdem bieten sie Hilfe bei Restrukturierungsmaßnahmen an.

]]>
Pressemitteilungen
news-2938 Fri, 19 Jun 2020 13:04:28 +0200 Stadtradeln 2020 in Rosenheim mit neuem Teilnehmer-Rekord https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/stadtradeln-2020-in-rosenheim-mit-neuem-teilnehmer-rekord.html Rekordbeteiligung an der Aktion Stadtradeln. Stand heute Vormittag beteiligen sich in Rosenheim 649 Aktive am Stadtradeln. Damit ist der noch aus dem Jahr 2012 stammende Höchstwert von 511 endlich und deutlich übertroffen.

Trotz wechselhaftem und regnerischem Wetter wurden bereits mehr als 27.500 km für ein gutes Klima geradelt. Am Sonntag geht das Stadtradeln in die zweite Woche. Insgesamt läuft die Aktion läuft noch bis Samstag 04. Juli 2020. Wer für das Erreichen des ehrgeizigen Ziels die 100.000 km-Marke zu knacken mitradeln will, kann sich auch jetzt noch jederzeit für das Stadtradeln anmelden. Ganz einfach online unter www.stadtradeln.de/rosenheim.

]]>
Pressemitteilungen
news-2937 Thu, 18 Jun 2020 15:36:50 +0200 Stadt und Wirtschaft im Gespräch: Oberbürgermeister besucht die Krones AG https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/stadt-und-wirtschaft-im-gespraech-oberbuergermeister-besucht-die-krones-ag.html Wie kommt die Rosenheimer Wirtschaft durch die Corona-Krise? Dieser Frage gehen Oberbürgermeister Andreas März und die städtische Wirtschaftsförderung bei Vor-Ort-Besuchen bei Rosenheimer Unternehmen nach. Im Rahmen dieser Besuche informierten sich Oberbürgermeister Andreas März, Finanzdezernent Heinz Bösl und Elke Riedner von der städtischen Wirtschaftsförderung bei Werkleiter Dr. Helmut Schwarz und Michael Fischer, dem Leiter der Personalabteilung, über den aktuellen Stand bei der Krones AG. „Wir haben sehr frühzeitig mit umfangreichen Schutzmaßnahmen auf Covid-19 reagiert. Es wurde sofort ein örtliches Krisenteam ins Leben gerufen. Die Arbeitsbereiche unserer Mitarbeiter wurden in Zonen eingeteilt und ein Schichtbetrieb eingeführt. 50% unseres Personals arbeiteten abwechselnd im Home Office. So konnten wir das Ansteckungsrisiko minimieren“, erklärte Dr. Schwarz. „Durch Materialvorhaltung und langfristige Lieferantenverträge war die Materialversorgung sichergestellt, so dass die Produktion bisher zu 100% weiter laufen konnte“, so Dr. Schwarz weiter.

Neben der eigenen Produktion half die Krones AG mit ihrer Tochtergesellschaft KIC Krones auch dem Bayerischen Wirtschaftsministerium bei der Abfüllung und Verpackung von Desinfektionsmitteln, die an medizinische und soziale Einrichtungen verteilt wurden.

„Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, wie unglaublich wichtig Standhaftigkeit und innovativer Unternehmergeist sind. Das stimmt mich optimistisch, dass wir auch diese schwere Zeit gemeinsam gut überwinden werden. Die Stadt Rosenheim wird im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles tun, um die heimische Wirtschaft zu unterstützen“, versicherte Oberbürgermeister Andreas März.

]]>
Pressemitteilungen
news-2936 Thu, 18 Jun 2020 15:33:20 +0200 Raumordnungsverfahren zu Brenner Nordzulauf eingeleitet - Verfahrensunterlagen liegen aus https://www.rosenheim.de/aktuell-rathaus/raumordnungsverfahren-zu-brenner-nordzulauf-eingeleitet-verfahrensunterlagen-liegen-aus.html Die Regierung von Oberbayern als höhere Landesplanungs-behörde hat das Raumordnungsverfahren zur Planung der Vorhabenträgerin DB Netz AG für den Brenner Nordzulauf am 29.05.2020 eingeleitet und auch die Stadt Rosenheim zur Auslegung der Unterlagen aufgefordert.

Das Verfahren umfasst als Gegenstand das Ausbauvorhaben der nördlichen Zulaufstrecke zum Brenner-Basistunnel durch zwei zusätzliche Neubaugleise im Landkreis Rosenheim zwischen einer Verknüpfung im Gebiet der Gemeinden Tuntenhausen/Großkarolinenfeld und der Gemeinde Kiefersfelden (Staatsgrenze Deutschland/Österreich). Die Planung betrifft auch das Stadtgebiet von Rosenheim.
Die Unterlagen liegen für die Stadt Rosenheim in der Zeit vom 23.06.2020 bis 22.07.2020 während den Dienststunden bei der Stadt Rosenheim, Königstr. 24, 2. Stock, Zi. 232 aus und können dort eingesehen werden.

Die Stadt Rosenheim weist darauf hin, dass es im Raumordnungsverfahren nicht um die grundsätzlichen Fragen eines verkehrspolitischen Bedarfs für eine eventuelle Neubautrasse geht. Diese Frage ist zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens zu klären.

Die Verfahrensunterlagen sind auch unter der Homepage der Regierung von Oberbayern unter dem Link Aktuelle Raumordnungsverfahren (ROV) einzusehen. Schriftliche oder elektronische Äußerungen zu überörtlich raumbedeutsamen Aspekten des Vorhabens können bis 24.07.2020 bei der Stadt Rosenheim (bauverwaltung@rosenheim.de) oder bei der Regierung von Oberbayern, Sachgebiet 24.1, Maximilianstraße 39, 80538 München (E-Mail-Adresse: beteiligung.rov-bnz@reg-ob.bayern.de) vorgebracht werden.

]]>
Pressemitteilungen