Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste

Nächster Einstellungstermin: 1. September 2022
Bewerbungsschluss: 06.06.2021

Während der Ausbildung lernen alle Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste wie man...

  • Medien, Informationen und Daten beschafft und erwirbt.
  • Informations- und Kommunikationssysteme einsetzt.
  • in Datenbanken und -netzen recherchiert.
  • Kunden und Benutzer informiert, berät und betreut.
  • Medien, Informationen und Daten erfasst und erschließt.
  • Medienbestände und sonstige Informationsträger sichert.
  • an der Öffentlichkeitsarbeit und am Marketing mitwirkt.

Auszubildende, die die Fachrichtung Bibliothek gewählt haben, lernen außerdem wie man...

  • bibliographische Informationsmittel für die Erwerbung von Medien nutzt.
  • Medien nach Regeln der formalen Erfassung bearbeitet und bei der inhaltlichen Erschließung mitwirkt.
  • Medien bibliothekstechnisch ausstattet und Bestände ordnet und verwaltet.
  • Ausleihen, Rücknahmen, Mahnungen und Vorbestellungen von Medien bearbeitet.
  • Lieferungen und Rechnungen kontrolliert und bearbeitet.
  • Informationen und Medien für Kunden mittels elektronischer und konventioneller Liefersysteme beschafft.
  • bei Ausstellungen und Veranstaltungen mitwirkt.

Informationen zur Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Die praktische Ausbildung erfolgt in sämtlichen Bereichen der Stadtbibliothek Rosenheim, u.a. Verbuchungstheke, Auskunftsplatz, Kinderhaus, Fernleihe, Bibliotheksverwaltung, Medienzugang und Medienbearbeitung, Lektorate, Veranstaltungs- und Projektarbeit, Öffentlichkeitsarbeit.
    Daneben werden theoretische Kenntnisse im Berufsschulunterricht (Blockunterricht) in der Berufsschule für Medienberufe in München vermittelt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

    • mindestens Qualifizierender Abschluss der Mittelschule oder die Mittlere Reife bzw. eine gleichwertige (Wirtschaftsschulabschluss) oder höherwertige Schulbildung (Fach-/Abitur) bis zum Einstellungstermin
    • Freude am Umgang mit Menschen
    • Serviceorientierung
    • sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch
    • Fähigkeit zur Teamarbeit
    • Genauigkeit und Ausdauer
    • schnelles Orientierungsvermögen
    • Interesse an EDV-gestützen Arbeitsprozessen
    • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit

    Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

  • Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sind im öffentlichen Dienst und in der Privatwirtschaft tätig, z.B. bei Medien- und Pressearchiven, Rundfunk und Fernsehen, Stadt- und Staatsarchiven, öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken, Firmenbibliotheken, Informationsvermittlern, Informations- und Dokumentationsstellen, Fachinformationszentren, Bildagenturen, Bildstellen, Museen, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens, pharmazeutischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

    Leitungsfunktionen in Abteilungen mit mehreren Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek sind mit ausreichender Berufserfahrung möglich. So können beispielsweise erfahrene und bewährte Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek kleinere Zweigstellen oder Fahrbibliotheken in eigener Verantwortung übernehmen. Nach Ablegen der Ausbildereignungsprüfung können sie auch als Ausbilder/-innen tätig sein.

    Für aufstrebende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek sind beispielsweise Fortbildungen zum/-r Betriebswirt/-in (VWA) oder zum/-r Informationsorganisator/-in zu empfehlen. Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek, die über die Hochschulreife verfügen, können ein Studium beginnen. Hier bieten sich vor allem die Studiengänge Bibliothekswesen, Dokumentationswesen, Buchwesen, Informationswesen sowie Verwaltungswissenschaften an.

  • Grundlage für die Höhe der Ausbildungsvergütung ist der Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) -Besonderer Teil BBiG- in der jeweils gültigen Fassung.

    Danach werden während der Ausbildung gezahlt (brutto):
    1. Ausbildungsjahr: ca. 1.040 €
    2. Ausbildungsjahr: ca. 1.090 €
    3. Ausbildungsjahr: ca. 1.140 €

    Hinzu kommen noch eine jährliche Sonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen!

    (Stand: April 2021)

  • Bewirb Dich bitte online über unser Bewerbungsportal. Hier kannst Du das Bewerbungsschreiben sowie aussagekräftige Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse sowie ggf. Ausbildungszeugnis oder Praktikumszeugnisse hochladen.

    • Wir werten die eingegangenen Bewerbungen aus.
    • Wenn Du in die engere Wahl kommst, laden wir Dich zu einem Vorstellungsgespräch ein.
    • Wir teilen Dir so schnell wie möglich mit, ob wir Dich einstellen.