Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement

Diese Ausbildung wird derzeit nicht angeboten.
Wir informieren Dich auf dieser Seite, sobald wieder Plätze zur Verfügung stehen.

Als Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement in der Verwaltung des Baubetriebshofes Rosenheim organisierst und bearbeitest Du bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigst Du kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen und Marketing. Du organisierst Arbeitsabläufe und nutzst moderne Bürokommunikation. Vor allem der dienstleistungsorientierte Umgang mit den Bürger/-innen als Kunden steht im Vordergrund.

Informationen zur Ausbildung

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich (Mittlere Reife, Abitur).

    Die Ausbildung ist in praktische und theoretische Abschnitte aufgeteilt.

    Du besuchst die Staatliche Berufsschule II in Rosenheim und wirst in allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Sozialkunde, Religionslehre und Sport) sowie fachlichen Bereichen (Englisch, Rechnungswesen, Auftragsbearbeitung, Personalwirtschaft, Daten- und Textverarbeitung) unterrichtet.

    In der praktischen Ausbildung in der Verwaltung des Baubetriebshofes lernst Du:

    • den Umgang mit betrieblichen Arbeits- und Organisationsmitteln, u. a. Büromaschinen und -geräten und Vordrucken
    • bürowirtschaftliche Arbeiten wie z. B. Postbearbeitung, Registraturarbeiten, Führen von Karteien und Dateien
    • die Erhebung von Daten zur Erstellung und Darstellung von Statistiken
    • die Datenverarbeitung in kaufmännischen Anwendungen
    • Kostenrechnung
    • Lagerhaltung und Materialbestand
    • Kosten und Erträge betrieblicher Leistungen

    Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

  • Du besitzt bis zum Einstellungstermin den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule oder die Mittlere Reife bzw. eine gleichwertige (Wirtschaftsschulabschluss) oder höherwertige Schulbildung (Fachabitur/Abitur).

  • Nach abgeschlossener Berufsausbildung bieten sich u. a. Möglichkeiten in den Bereichen Buchführung, Kostenrechnung, Personalverwaltung und Entgeltabrechnung sowie Auftrags- und Rechnungsbearbeitung und Lagerhaltung in Betrieben verschiedener Wirtschaftszweige und Branchen.

    Bei freien Planstellen und entsprechenden schulischen und praktischen Leistungen besteht auch die Möglichkeit der Übernahme in der Verwaltung des Baubetriebshofes.

    Berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten:

    • Qualifizierungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten
    • Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren, z. B. über Finanz- und Rechnungswesen, Buchhaltung/Bilanzwesen, Korrespondenz, Fachassistenz, Verhandlungs- und Konferenztechnik, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfwesen
    • Aufstiegsfortbildung (nach entsprechender Berufspraxis)
    • Betriebswirt/-in (staatlich geprüft)
    • Betriebswirt/-in (VWA)
    • Fachkaufmann/frau für Geschäfts- und Finanzbuchführung, Vorratswirtschaft, Finanzierung Marketing, oder Einkauf und Materialwirtschaft
  • Grundlage für die Höhe der Ausbildungsvergütung ist der Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD - Besonderer Teil BBiG) in der jeweils gültigen Fassung.

    Danach werden während der Ausbildung gezahlt (brutto):

    1. Ausbildungsjahr: ca. 1.000 €
    2. Ausbildungsjahr: ca. 1.060 €
    3. Ausbildungsjahr: ca. 1.100 €

    Hinzu kommen noch eine jährliche Sonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen!

    (Stand: März 2019)

  • Bewirb Dich bitte online über unser Bewerbungsportal. Hier kannst Du das Bewerbungsschreiben sowie aussagekräftige Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse sowie ggf. Ausbildungszeugnis oder Praktikumszeugnisse hochladen.

    Wie geht es weiter?

    • Wir werten die ein gegangenen Bewerbungen aus.
    • Wenn Du in die engere Wahl kommst, laden wir Dich zu einem Vorstellungsgespräch ein.
    • Wir teilen Dir so schnell wie möglich mit, ob wir Dich einstellen.