"Heraus mit dem Wahlrecht!"

Das war die Hauptforderung der "Mütter" des Internationalen Frauentags vor 100 Jahren. Mutige Frauen, wie Clara Zetkin und Käte Dunker haben das Wahlrecht für Frauen erkämpft.

Heute wählen wir selbstverständlich. Aber noch immer überlassen wir überwiegend die wichtigen Entscheidungen den Männern. Für die Zukunft wollen wir paritätische Beteiligung in allen wichtigen Entscheidungsgremien erreichen.

50% der Macht lassen wir den Männern: in Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Kirche, genauso wie bei Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflegetätigkeit.

Plakat vom Kath. Deutschen Frauenbund "100 Jahre Frauenwahlrecht"

Anschreiben vom Landesverband Bayern, KDFB "100 Jahre Frauenwahlrecht"