Betreuung für Erwachsene

Zu den Aufgaben der Betreuungsstelle zählen:

  • Unterstützung des Betreuungsgerichts, u. a. durch Feststellung des Sachverhalts, Erstellung des Sozialberichts, Auswahl und Vorschlag geeigneter Betreuer
  • Beratung, Gewinnung, Unterstützung von ehrenamtlichen und beruflichen Betreuern
  • Informationen zur Betreuungsvermeidung, z. B. durch andere Hilfen, Erteilung von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
  • Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen auf Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
  • Beratung zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen

Bitte beachten Sie, dass die Betreuungsstelle der Stadt Rosenheim nur zuständig ist, wenn die betroffene Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt (i.d.R. Wohnsitz) im Stadtgebiet Rosenheim hat.

Landkreis Rosenheim/Betreuungsstelle
Für Personen, die im Landkreis Rosenheim wohnen, ist die Betreuungsstelle des Landratsamtes Rosenheim zuständig
(Tel. +49 (0) 80 31 / 392- 0).

Amtsgericht Rosenheim/Betreuungsverfahren
Informationen zum Betreuungsverfahren sowie Kontaktdaten des Betreuungsgerichts am Amtsgericht Rosenheim

Bayerische Staatsregierung/Vorsorge und Betreuung
Broschüren einschließlich Formulare zur Vorsorgevollmacht, Muster Konto/Depotvollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Informationen über die Vorsorgevollmacht
Was darf ein Bevollmächtigter und was nicht?

Der große Vorsorgeberater
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Sorgerechtsverfügung, Testament und Erbfolge

  • Funktion Name Tel. +49 (0) 80 31 / 365-
    Sachgebietsleitung
    Gruppenleitung
    Herr Klupp
    Frau Hagner
    15 52
    15 59
    A,P,X,Y,Z Frau Bornath 14 91
    B-F, L Frau Theis 15 11
    G,I,J,K,M,T,U,V,Ü Herr Sperk 15 81
    H Frau Obermaier 15 09
    N,O,Q,R,Ö,W Frau Hausmann 15 86
    S Frau Steurer 15 77